Sommertraum auf der Rosenegg

Was diverse Helipiloten offenbar noch wissen, nämlich:“ schöner wird’s nümmer!“ haben die Flächenflieger scheinbar total vergessen.

Kein Gletscherflieger am Funk zu hören, nur die einsame HB-OPH nähert sich den Gletschern und landet sogar.

Parking im atemberaubenden Panorama auf der Rosenegg. Die Oberfläche ist um 10.00 noch hart, aber total wellenlos, und man könnte gut auch auf Rädern landen.

Am Petersgrat ist es dann etwas windig. Die Oberfläche ist unruhiger, dafür firnt es aber ab 11.00 auf, und die Landungen sind problemlos und materialschonend. Da freut sich der Hans.

Das unbekannte Wesen neben mir ist der Seeholzer Kobi, dessen Bart der jährlichen Sommerschur zum Opfer gefallen ist. Ganz herzlichen Dank für die Begleitung!

Hans