Neues Mitglied in der Haltergemeinschaft gesucht (PA18)

Neues Mitglied gesucht!

Unsere schöne HB-PKI (PA18, stationiert in LSZO, Beromünster) sucht ein bis zwei neue Mitglieder.

Infos und Konditionen bitte dem angehängten PDF entnehmen. Wir freuen uns auf Interessenten.

Markus, Franz und Maurice

 

PDF: die_Gletscherflieger_flyer

Aeroclub verlangt gesetzliche Festschreibung von 48 Gebirgslandeplätzen

Im Rahmen der Revision des Luftfahrtgesetzes verlangt der AeCS nach Rücksprache mit der SGPV die gesetztliche Festschreibung von 48 Gebirgslandeplätzen. Bisher war diese Anzahl in der Verordnung Infrastruktur Luftfahrt VIL als Obergrenze genannt. Dies hat zu gesteigerten Begehrlichkeiten bei den Umweltverbänden geführt, die Plätze in einer Art Salamitaktik über Jahre hinweg immer weiter abzubauen.

Stellungnahme Aeroclub siehe Seite 3

Eine Festlegung im Gesetzt würde endlich Rechtssicherheit schaffen, und die unselige ewige Streiterei um die Plätze beenden.

Hans

Einsprache Samaden

In seiner Einsprache gegen das neue Betriebsreglement des Flugplatzes Samaden hat die Schweizer Gletscherpiloten Vereinigung SGPV unter anderem die Befreiung von der Briefing- und Einweisungpflicht für alle Piloten mit der Erweiterung MOU verlangt. Um vor allfälligen Retorsionsmassnahmen auf ausländischen Gebirgsflugplätzen geschützt zu sein, soll diese Befreiung auch für alle ausländischen Piloten mit einer gleichwertigen Gebirgspilotenlizenz gelten.

Der Schweizer Motorflugverband MFVS, der Aeroclub AeCS, der Helikopterverband SHeV sowie die europäische Gebirgspiloten Vereinigung EMP haben in ihren Stellungnahmen in gleicher Weise interveniert.

Stellungnahme SGPV im Wortlaut

Hans